Jetzt!

Demografie gestalten,Wirtschaft fördern,Miteinander stärken, zusammenwachsen

Sangerhausen - Unser Zuhause, Unsere Zukunft, Unser Miteinander!

Sangerhausen - Unser Zuhause,
Unsere Zukunft, Unser Miteinander!

Torsten Schweiger
Ihr Oberbürgermeisterkandidat

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am 14. April 2024 wählen wir in Sangerhausen einen neuen Oberbürgermeister. Während sich die Welt um uns herum weiterdreht, soll er Sangerhausen sieben Jahre in die Zukunft begleiten. Ich bewerbe mich bei Ihnen für diese Aufgabe und bringe viele Ideen, Erfahrungen und Vernetzungen dafür mit. Lebenswert ist aber auch eine so schöne Stadt mit weiteren 14 Gesichtern nur dann, wenn ihre Entwicklung von Vielen getragen und mitgestaltet wird.

Deshalb lade ich Sie herzlich ein, mit mir darüber zu sprechen, wohin sich Sangerhausen in Zukunft entwickeln soll. Was ist Ihnen besonders wichtig? Was wollen Sie ändern oder verstärken?
Ich verspreche Ihnen: Das daraus entstehende Bürgerprogramm wird die Leitlinie meines Handelns, wenn ich bei der Wahl mehrheitlich Ihre Zustimmung gewinne.
Glück auf!

Ihr Torsten Schweiger

Meine Ideen für Sangerhausen

Für die Zukunft unserer Stadt stelle ich fünf Themenbereiche in das Zentrum meines Handelns:

Torsten Schweiger Sangerhausen Oberbürgermeisterkandidat

Demografie gestalten

Junge Leute sind unsere Zukunft. Deshalb möchte ich Ihnen den „roten Teppich“ ausrollen, damit sie in Sangerhausen ihren Lebensmittelpunkt finden, Familien gründen und gern hier zu Hause sind. Als Fachkräfte stärken sie unsere Wirtschaft, das Steueraufkommen und die Kaufkraft. Im Sozialen helfen sie, Familienstrukturen zu erhalten und unterstützen ältere Menschen, möglichst lange selbstbestimmt im gewohnten Umfeld zu leben. Dazu gehört auch eine funktionierende Gesundheitsversorgung.

Wirtschaft fördern

Handwerk, Industrie, Dienstleistungen und Handel sind unser wirtschaftliches Rückgrat. Hier erarbeiten viele ihr Einkommen, werden Steuern für unsere Stadt erwirtschaftet. Deshalb möchte ich den ansässigen Unternehmen größere Priorität als bisher einräumen und gemeinsam mit der Stadtverwaltung Stolpersteine mittels moderner Strukturen und neuer Ideen aus dem Weg räumen. Das spricht sich herum und macht uns als Wirtschaftsstandort attraktiver.

Miteinander stärken

Vereine, Freiwilligendienste und das Ehrenamt insgesamt halten unsere Gemeinschaft zusammen und schaffen unbezahlbaren Mehrwert für Sangerhausen. Dies besser zu würdigen und zu unterstützen, ist mir ein besonderes Anliegen. Auch weil es zeigt, wieviel Kraft und Ideen in der Bürgerschaft stecken, wie ich aus persönlichem Engagement weiß.

In der Gemeinschaft zusammenwachsen

Kernstadt plus Ortsteile – seit 2005 ist Sangerhausen um viele Ortsteile gewachsen. Um weiter zusammenzuwachsen sind die geschlossenen Eingemeindungsverträge zu erfüllen – ohne Wenn und Aber! Echte und verbindliche Ortsteilbudgets fördern dabei Lebensqualität im unmittelbaren Umfeld, ebenso wie ein Gemeindearbeiter vor Ort.

Verwaltung als Dienstleister profilieren

Um die Stadt am „Laufen“ zu halten brauchen wir eine moderne, effiziente und dienstleistungsorientierte Stadtverwaltung. Sinnvoll umgesetzt, wird uns die Digitalisierung helfen, diesen Anspruch jeden Tag besser umzusetzen. Dazu gehören auch verlässliche Angebote vor Ort. Damit sichern wir, dass Alter oder Mobilitätseinschränkungen keine Hindernisse sind, Dienstleistungen der Verwaltung in Anspruch zu nehmen.

Kurz und knapp.

Informationen über mich

1968 in Gräfenhainichen geboren, ist mein Zuhause seit nunmehr fast 30 Jahren Sangerhausen.

Nach meinem Studium an der Technischen Universität Magdeburg, das ich als Dipl. Ing. erfolgreich beendet habe, arbeitete ich zunächst als Niederlassungsleiter eines Ingenieurbüros in Nürnberg, dann im Staatshochbauamt in Merseburg. 20 Jahre war ich danach Bauamts- sowie Fachbereichsleiter Stadtentwicklung und Bauen unserer Stadt Sangerhausen. Von 2017- 2021 durfte ich unseren Wahlkreis im Bundestag vertreten. Seit 2022 arbeite ich als Angestellter im landwirtschaftlichen Bereich und Selbständiger in der Projektentwicklung.

Familie ist das Wichtigste für mich. Seit 1998 bin ich mit meiner Frau Steffi verheiratet. Wir haben eine erwachsene Tochter, die gerade ihr Studium in Erfurt beendet hat. Mich für andere einzusetzen, liegt mir am Herzen – sowohl in meinem Beruf, als auch ehrenamtlich und in der Politik.

Aufgrund meiner langjährigen Tätigkeiten im öffentlichen und privaten Bereich, weiß ich um viele Probleme und Potenziale der Kommunen und ihrer Menschen.

Mit der Kommunalpolitik bestens vertraut, kann ich auf umfangreiche Sachkenntnisse und Erfahrungen zurückgreifen. Das war letztlich auch ausschlaggebend dafür, mich über das politische Interesse hinaus auch in der CDU parteilich zu engagieren. Das Engagement geht dabei über die Landes- bis in die Bundesebene hinaus – eine gute Vernetzung hilft mir immer wieder dabei, die richtigen Ansprechpartner zu finden.

Für eine gute Zukunft unserer Kreisstadt Sangerhausen, bitte ich Sie um Ihre Stimme am 14.04.2024 zur Wahl des neuen Oberbürgermeisters.

Das könnte Sie interessieren.

Diese Fragen werden mir häufig gestellt:

Warum haben Sie sich entschieden, für das Amt des Oberbürgermeisters in Sangerhausen zu kandidieren?

Sangerhausen ist meine Heimatstadt – dafür zu sorgen, dass sie eine gute Zukunft hat, empfinde ich als Herausforderung, aber auch als eine Bürgerpflicht. Ich bin sicher, dass ich einen Beitrag dazu leisten kann und möchte das als Oberbürgermeister gern machen.

Welche Erfahrungen und Qualifikationen bringen Sie mit, um erfolgreich als Oberbürgermeister zu agieren?
Ich habe 20 Jahre Erfahrung in der Kommunalpolitik, kenne die Schwächen von Verwaltung aber auch deren Stärken. Meine Ausbildung gibt mir die Fähigkeit, auch komplexe Sachverhalte zu strukturieren und pragmatisch Lösungen zu entwickeln. Auch durch die gute Vernetzung in die Landes- und Bundesebene kann ich auf viele Mitstreiter zählen und Türen öffnen, die für Sangerhausen wichtig sind.
Wie beabsichtigen Sie, die Bürgerbeteiligung und Transparenz in der Stadtverwaltung zu fördern?

Entscheidungen dürfen nicht nur getroffen und verkündet werden – man kann Entscheidungen nur nachvollziehen, wenn die Gründe transparent dargelegt werden. Dabei ist es wichtig, die Bürger von Anfang an mitzunehmen – das werde ich mit meinem Bürgerprogramm für Sangerhausen machen. Auch Bürgerabstimmungen zu wichtigen Themen sind für mich durchaus ein Mittel gelebter Demokratie.

Welche Ideen haben Sie, um die soziale Integration und das Zusammenleben in Sangerhausen zu stärken?
Oftmals finden diese Dinge in Vereinen und Ehrenamt statt. Da treffen sich gleichgesinnte Menschen, egal ob das Ziel eine Problemlösung oder einfach nur die Ausübung von Hobbys ist. Alle reden davon Ehrenamt und Vereine zu stärken – ich werde dieses ganz konkret machen. So sind z.B. Benutzungsgebühren für Sportstätten oder Dorfgemeinschaftshäuser für mich kein Ausdruck von Stärkung der Vereine und des Ehrenamtes. Der berühmte „Kitt, der die Gesellschaft zusammenhält“, muss erhalten und befördert werden.
Wie werden Sie sicherstellen, dass alle Bevölkerungsgruppen in Sangerhausen gleichberechtigt repräsentiert und unterstützt werden?
Ich sehe die Information um anstehende Fragen und Entscheidungen als ersten Schritt einer Meinungsbildung der Bürger. Nur dann können sich alle in die Debatte und Entscheidung einbringen. Mit meinem Bürgerprogramm wird allen die hier mitwirken wollen, eine echte Möglichkeit geboten. Ich bin da sehr gespannt welche Vorschläge ganz konkret unterbreitet werden und werde das ganz transparent für alle sichtbar darstellen.
Welche Ideen haben Sie, um die Digitalisierung in der Stadtverwaltung voranzutreiben und den Bürgern den Zugang zu digitalen Dienstleistungen zu erleichtern?

Durch meine langjährige Erfahrung kenne ich die Möglichkeiten und Ansatzpunkte zur Digitalisierung in einer Verwaltung. „Das machen wir schon immer so …“ war und ist nie ein Argument in meinen Augen. Auch hier werde ich konsequent sein und Dinge regeln, die gewünscht und nützlich für die Bürger sind. Mein Bürgerprogramm wird uns da ganz konkret aufzeigen, wo die Prioritäten zuerst liegen. Jedoch gilt auch hier, dass Bürger, die egal aus welchem Grund digitale Angebote nicht nutzen können, auch analoge Alternativen brauchen.

Wie werden Sie sicherstellen, dass die Gesundheitsversorgung in Sangerhausen zugänglich und von hoher Qualität ist?

Hier werde ich mein gutes Netzwerk zur Landes- und Bundesebene nutzen, um voranzukommen – die handelnden Akteure und Entscheider in solchen Fragen sind mir bestens bekannt. Die sogenannten weichen Standortfaktoren sind hier sehr entscheidend – den „roten Teppich“ auszurollen, um z.B. Nachwuchskräfte im medizinischen Bereich zu bekommen, wird ein Schwerpunkt meiner Arbeit für Sangerhausen sein.

Welche konkreten Maßnahmen planen Sie, um die Wohnsituation in Sangerhausen zu verbessern, insbesondere in Bezug auf bezahlbaren Wohnraum und neue Baugrundstücke?

Bezahlbarer Wohnraum ist in Sangerhausen in der Regel kein Problem. Ich sehe Defizite in der Angebotspalette und in der Standortvielfalt. Insbesondere wenn es um das Umfeld oder die Wohnform geht, sind die Ansprüche so verschieden wie die Bürger selbst. Wir müssen uns immer vor Augen halten, dass Menschen die in Sangerhausen wohnen möchten, Kaufkraft für Handel, Gewerbe und Industrie bedeuten, dass Menschen als Arbeitskräfte oder auch selbst als Unternehmer wichtig für die Wirtschaft sind und dass z.B. junge Familiengründungen auch enorm wichtig sind, um der Demografie entgegenzusteuern. Hindernisse in allen Bereichen aus dem Weg zu räumen, um die Entscheidung für Sangerhausen treffen zu können, wird daher tägliche Arbeit sein.

Meine Vernetzungen für Sangerhausen

Ob in der Region, im Land oder bundesweit. Mein Engagement für gutes Leben im ländlichen Raum öffnet mir überall Türen, wo sich etwas für unsere Stadt bewegen lässt.  

Meine Erfahrungen für Sangerhausen

Für meine Bewerbung um das Amt des Oberbürgermeisters werfe ich berufliche und Lebenserfahrung in die Waagschale. Meine berufliche Herkunft als Diplomingenieur hilft mir, manches pragmatisch zu sortieren, was in der Stadtgesellschaft mitunter kontrovers diskutiert wird. Als ehemaliger Bauamtsleiter weiß ich, wo die Modernisierung der Verwaltung sinnvoll und nötig ist. Und nicht zuletzt dank meines früheren Bundestagsmandats habe ich gelernt, wo ein Oberbürgermeister für die Interessen seiner Gemeinde Verbündete findet, aber auch streiten muss. Geerdet werde ich bei all dem von meiner Familie und meinen Freunden. Das klärt den Blick auch dann, wenn die Dinge um uns herum besonders komplex sind oder verworren erscheinen.

Bürgerprogramm „Jetzt für Sangerhausen“

Sprechen Sie mich an oder schreiben mir im Kontaktformular unten Ihre Wünsche und Vorschläge, wie wir Sangerhausen auch in Zukunft lebenswert gestalten. Hier wächst in den kommenden Wochen das Bürgerprogramm.

Anstehende Termine:

Besuchen Sie mich gerne an einem der folgenden Terminen im Wahlkreis.

27.02. Auf ein Wort mit Torsten Schweiger | Informationsstand Wochenmarkt Sangerhausen

Ort: Sangerhausen, Marktplatz

Zeit: 09.00-11:30 Uhr

01.03. Auf ein Wort mit Torsten Schweiger | Informationsstand Wochenmarkt Sangerhausen

Ort: Sangerhausen, Marktplatz

Zeit: 09.00-11:30 Uhr

06.03. Auf ein Wort mit Torsten Schweiger | Bürgerrunde in Breitenbach

Ort: Dorfgemeinschaftshaus Breitenbach

Zeit: ab 18:00 Uhr

08.03. Auf ein Wort mit Torsten Schweiger | Informationsstand Wochenmarkt Sangerhausen

Ort: Sangerhausen, Marktplatz

Zeit: 09.00-11:30 Uhr

12.03. Auf ein Wort mit Torsten Schweiger | Informationsstand Wochenmarkt Sangerhausen

Ort: Sangerhausen, Marktplatz

Zeit: 09.00-11:30 Uhr

12.03. Auf ein Wort mit Torsten Schweiger | Bürgerrunde in Lengefeld

Ort: Dorfgemeinschaftshaus Lengefeld

Zeit: ab 18:00 Uhr

14.03. Auf ein Wort mit Torsten Schweiger | Bürgerrunde in Obersdorf

Ort: Dorfgemeinschaftshaus Obersdorf

Zeit: ab 18:00 Uhr

20.03. Auf ein Wort mit Torsten Schweiger | Bürgerrunde in Riestedt

Ort: Dorfgemeinschaftshaus Riestedt

Zeit: ab 18:00 Uhr

22.03. Auf ein Wort mit Torsten Schweiger | Informationsstand Wochenmarkt Sangerhausen

Ort: Sangerhausen, Marktplatz

Zeit: 09.00-11:30 Uhr

22.03. Auf ein Wort mit Torsten Schweiger | Bürgerrunde in Sangerhausen

Ort: Rosenhotel in Sangerhausen

Zeit: ab 18:00 Uhr

09.04. Auf ein Wort mit Torsten Schweiger | Informationsstand Wochenmarkt Sangerhausen

Ort: Sangerhausen, Marktplatz

Zeit: 09.00-11:30 Uhr

12.04. Auf ein Wort mit Torsten Schweiger | Informationsstand Wochenmarkt Sangerhausen

Ort: Sangerhausen, Marktplatz

Zeit: 09.00-11:30 Uhr

Vergangene Termine:

Entdecken Sie die Ergebnisse aus meinen vergangenen Veranstaltungen.

13.02. (Vergangener Termin) Auf ein Wort mit Torsten Schweiger | Bürgerrunde in Wolfsberg
16.02. (Vergangener Termin) Auf ein Wort mit Torsten Schweiger | Bürgerrunde in Sangerhausen
21.02. (Vergangener Termin) Auf ein Wort mit Torsten Schweiger | Bürgerrunde in Horla
23.02. (Vergangener Termin) Auf ein Wort mit Torsten Schweiger | Bürgerrunde in Rotha

Jetzt ist Zeit darüber zu reden

Nutzen Sie jetzt mein Kontaktformular und teilen Sie mir Ihr Anliegen mit.

Ich freue mich auf Ihre Nachricht!